Willkommen zurück!

Wettkampf



 

 
W E T T K A M P F :

Das Olympische Wettkampfsystem:

Bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul und 1992 in Barcelona wurde Taekwondo einem internationalen Publikum als Demonstrationssportart pr?sentiert. Bei der IOC-Sitzung am 04.09.1994 in Paris wurde Taekwondo letztendlich zur vollwertigen olympischen Sportart erkl?rt und hatte mit den Olympischen Spielen 2000 in Sydney seinen internationalen anerkannten Start im Zeichen der f?nf Ringe.

Beim olympischen WTF- System k?mpfen die Sportler mit einer Kampfweste und einem Kopfschutz. Unterschieden werden sie in den Farben blau und rot. Ein Kampf im Seniorenbereich besteht aus drei Runden mit jeweils drei Minuten, wobei die Sportler versuchen nach Regeln der WTF , Wirkungstreffer durch Fu?tritte am Oberk?rper und am Kopf zu erzielen. Gewertet wird dieses durch drei Punktrichter, die nach Trefferdeutung ein elektronisches Signal an den Hauptkampfrichtertisch abgeben. Wird eine Wertung von min. zwei Punktrichter innerhalb einer Sekunde gewertet, so erh?lt der jeweilige Sportler einen bzw. bei Kopftreffern zwei Punkte. Wird ein Wettk?mpfer durch einen regul?ren harten Tritt getroffen, so kann es nach Anz?hlen des Kampfleiters auch zum k.o. f?hren. Am Ende eines Kampfes entscheidet die Punktewertung, wer zum Sieger erkl?rt wird.