Willkommen zurück!

Bruchtest



Bruchtest:

Der Bruchtest ist wohl der mit Abstand am wenigsten praktizier teste Bereich im Taekwondo. Dies resultiert daraus, dass es kaum m?glich ist ihn zu trainieren. Vielmehr stellt er des K?nnen und den Entwicklungsstand eines Taekwondo Sportlers da. Der Bruchtest zeigt, wie gut der Sportler, nach wiederholtem Training, die ausgew?hlte Bruchtesttechnik erlernt hat und beherrscht, um schmerzhafte Verletzungen zu vermeiden und den Bruchtest erfolgreich zu meistern. F?r den Bruchtest ist die Vereinigung von Atmung, Konzentration und Willensst?rke auf einen Punkt notwendig. Er ist also nicht nur ein reiner Bewegungsablauf bei dem mit primitiver und roher Kraft etwas zerst?rt wird, sondern vielmehr eine Konzentrations?bung und ein ?berpr?fen der eigenen Leistungsf?higkeit.
Der Bruchtest wird mit Fichtenbrettern (oder ?hnlichem Material) in der Gr??e 30x30 cm durchgef?hrt. Die Brettst?rke betr?gt 

- bei M?nnern 2,8 - 3,5 cm,
- bei Frauen und Jugendlichen ab 14 Jahren 2 cm,
- bei Kindern ab 7 Jahren bis einschlie?lich 13 Jahren 1 cm.

Von Kindern unter 7 Jahre wird kein Bruchtest gefordert.
Besonderheiten bei Dan-Pr?fungen:

Die Brettst?rke kann bei Bruchtests mit hohem Schwierigkeitsgrad bis auf 2 cm reduziert werden. Bei der Pr?fung zum 4.Dan und h?her kommen auch andere Materialien f?r den Bruchtest in Frage. Der Pr?fling tr?gt selbst Sorge daf?r, dass durch das verwendete Material der Hallenboden nicht besch?digt wird. Dachziegel sind generell nicht gestattet.
Welche Techniken f?r die jeweilige Pr?fung abverlangt werden steht in der Pr?fungsordnung. Im Training oder in einer Show sind dem Sportler keine Grenzen gesetzt und er kann die volle Vielfalt der Taekwondo Techniken ausnutzen. So sind zum Beispiel gesprungene Techniken oder Kombinationen mehrerer Techniken eine der spektakul?rsten M?glichkeiten sein K?nnen zu demonstrieren.